» September 2016 »  »  »  » Presse-Archiv » Presse »  » Startseite

Suche

Detailansicht Hessenplatz
KOMMUNALES
Presseaussendung vom 29.09.2016

„Runder Tisch“ zum Hessenplatz legt weitere Schritte fest

Drei Arbeitsgruppen werden bis Februar 2017 Ergebnisse liefern

Auf Einladung der Mitglieder der Linzer Stadtregierung Vizebürgermeister Detlef Wimmer, Stadträtin Karin Hörzing, Stadträtin Susanne Wegscheider und Stadtrat Markus Hein hat gestern Abend ein "Runder Tisch" im Neuen Rathaus mit der Bürgerinitiative "Lebenswerter Hessenplatz und Umgebung" stattgefunden. In konstruktivem Klima wurde die Vorgehensweise zur Erarbeitung und Umsetzung von Verbesserungsmöglichkeiten fixiert:
  • Die Bevölkerung vor Ort wird in die Attraktivierung des Hessenplatzes und des Hessenplatzparks umfassend eingebunden.
  • So werden derzeit drei Arbeitsgruppen anhand der relevanten Themenfelder gebildet, die mit ExpertInnen Details ausarbeiten.
  • Die Arbeitsgruppen sind Prävention / Soziales / Sicherheit (Vizebürgermeister Wimmer und Stadträtin Hörzing), Verkehr (Stadtrat Hein) und Parkgestaltung (Stadträtin Wegscheider). 
  • Die Bürgerinitiative entsendet BürgerInnen in die jeweiligen Arbeitsgruppen, um dort ihre Vorstellungen und Ideen einzubringen und auf Umsetzbarkeit zu prüfen.
  • Binnen eines Monats konstituieren sich die Arbeitsgruppen und legen schließlich bis Februar 2017 eine Zwischenbilanz vor. Dann werden weitere Schritte festgelegt.


Sicherheits- und Gesundheitsreferent Vizebürgermeister Detlef Wimmer: „Bisher haben wir durch Kontrollen in Zusammenarbeit mit der Polizei kurzfristige Verbesserungen erzielt. Jetzt geht es darum, was wir langfristig und dauerhaft erreichen können.“

Sozialreferentin Stadträtin Karin Hörzing: „Nach einem konkreten Problemaufriss sollte es in den Arbeitsgruppen möglich sein, einen Maßnahmenmix für kurz-, mittel- und langfristige Initiativen zu erarbeiten. Unmittelbar setzen wir unter anderem auf verstärkte Streetwork-Arbeit."

Grünreferentin Stadträtin Susanne Wegscheider: „Ich bin sehr erfreut, dass nun in der Stadt Linz die Hessenplatzproblematik gesamtheitlich unter Einbeziehung der Themen Prävention, Soziales, Sicherheit und Verkehr angegangen wird. Eine Umgestaltung alleine würde die Probleme des Hessenplatzes nicht lösen.“

Infrastrukturstadtrat Markus Hein: „Eine Verbesserung der Verkehrssituation kann nicht unmittelbar auf den Hessenplatz beschränkt werden, sondern muss auch das gesamte Umfeld und die Wirtschaft einbeziehen.“

Olga Lackner von der Bürgerinitiative „Lebenswerter Hessenplatz und Umgebung": „Der Runde Tisch war der Startschuss für eine ressortübergreifende Zusammenarbeit in der auch die Bürgerinitiative einen tragende Rolle einnimmt. Es gibt keine Patentlösung, die Vielschichtigkeit der Probleme erfordert das von uns gewünschte Zusammenwirken. Wir freuen uns, dass ein Prozess mit intensiver Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger in Gang gesetzt wurde. Wir sind überzeugt, dass nur auf diesem Weg Lösungen gefunden werden können die auch nachhaltig sind.“

Sicherheit

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at


Bei sämtlichen Inhalten handelt es sich um eine Kopie des Online-Archives der Presseaussendungen der Stadt Linz.   › Impressum