Suche

KULTUR
Presseaussendung vom 11.10.2006

Erste Sitzung des Kuratoriums „Linz 2009“

Gestern Dienstag, 10. Oktober 2006, fand die erste Sitzung des Kuratoriums „Linz 2009“ unter dem Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Bürgermeister Franz Dobusch statt. Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft, der Kirche und der Medien – an der Spitze Landtagspräsidentin Angela Orthner, Landeshauptmann-Stellvertreter Dipl.-Ing. Erich Haider, Landtagsabgeordneter Gunther Trübswasser, Vizebürgermeisterin Christiana Dolezal und Vizebürgermeister Dr. Erich Watzl sowie Stadträtin Susanne Wegscheider und Stadtrat Jürgen Himmelbauer fanden sich zum informellen Austausch im Renaissancesaal des Alten Rathauses ein.

Unter dem Motto „Linz verändert sich bis 2009“ präsentierten die beiden Vorsitzenden die bis zum Kulturhauptstadtsjahr entstehenden Projekte von Stadt und Land: Der Wissensturm, die AEC-Erweiterung, der Salzstadl, der Zubau beim O.K Centrum für Gegenwartskunst, die Wiedererrichtung des Südflügels beim Schloss sowie die Sanierung und Erweiterung der Landesbibliothek zählen zu den wesentlichen Vorhaben, die rechtzeitig bis zum Kulturhauptstadtsjahr fertig gestellt werden. Auch die geplante Verlängerung der Pöstlingbergbahn zum Hauptplatz, das Musiktheater, die Oberflächengestaltung Promenade, ein Besucherzentrum am voestalpine-Standort, der Terminal Tower und der Energie AG Tower sowie das Projekt Hotel Hessenplatz waren Inhalt des Vortrages. Auf ein großes Straßensanierungsprogramm, das in den nächsten zwei Jahren im Hinblick auf 2009 umgesetzt wird, wies Bürgermeister Dobusch ebenfalls hin.

Intendant Martin Heller berichtete „vom Stand der Dinge und vom Leben der Beobachtung“. Heller fordert eine eindeutige Positionierung der Stadt auf lange Sicht und die dabei nötige Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken und Schwächen, mit vorhandenen und fehlenden Qualitäten. Gefragt ist ein wirkungsvolles Zusammenspiel von Kultur, Politik und Wirtschaft, getragen von einem klaren Bekenntnis zur Veränderung – dies sei die eigentliche Botschaft von Linz 09.

Die Ernennung zur Kulturhauptstadt Europas sei „ keine Belohnung, sondern ein Stipendium für die Stadt. Linz 2009 bedeutet in Wirklichkeit Linz 2015; Nachhaltigkeit ist die Messlatte.“, appelliert Martin Heller.

Ab dem Frühjahr 2007 gibt´s erstmals „Linz 09 zum Anfassen“, und schon Ende April nutzt Linz 09 die international hervorragende Plattform des Crossing Europe Filmfestival 2007. Im Mai folgt dann das Projekt des O.K Centrums für Gegenwartskunst, das gemeinsam mit Linz 09 eine Bespielung von Schaufenstern und Verkaufsorten der Geschäfte der Innenstadt vorsieht. Ab Juni ist eine „Botschafter-Tour“ geplant, und den vorläufigen Abschluss bildet das Ars Electronica Festival im September, ebenfalls unter der Mitarbeit von Linz09. Indes nimmt der Fortschritt bei Linz 2009 konkrete Formen an. Ende Oktober ist der Relaunch der Website abgeschlossen, des derzeit wichtigsten Instruments zur Öffentlichkeitsarbeit. Aktivitäten im Bereich von Sponsoring, Marketing und Kommunikation beginnen zu greifen.

Auch der kaufmännische Geschäftsführer der Linz 2009 GmbH, Dr. Walter Putschögl, war der Sitzung beigezogen. Dem Kuratorium gehören insgesamt 69 Mitglieder an. Diese legen die generellen Rahmenbedingungen für das Projekt „Linz 2009“ fest und sind in wichtigen Angelegenheiten vom Aufsichtsrat der Linz 2009 OrganisationsgmbH zu befassen. Das Kuratorium wird künftig halbjährlich tagen.

www.linz09.at (neues Fenster).

Für Medienanfragen:
Sabine Hörschläger

Downloads zur Presse-Aussendung
Dateiformat Bezeichnung Dateigröße
Link auf größeres Bild (neues Fenster) Unter dem Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Bürgermeister Franz Dobusch tagte das Kuratorium „Linz 2009“ am Dienstag, 10. Oktober, zum ersten Mal im Renaissancesaal im Alten Rathaus.
 
Druckdatei (neues Fenster): 10102006ddruck.jpg
12 x 8 cm mit  300 dpi
(297 kB)
Link auf größeres Bild (neues Fenster)   Druckdatei (neues Fenster): 10102006edruck.jpg
12 x 8 cm mit  300 dpi
(245 kB)

Creative Commons-Lizenz
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Die Veröffentlichung der Bilder ist für Medien honorarfrei, jedoch nur mit Fotonachweis. Falls nicht anders angegeben ist anzuführen: "Foto: Stadt Linz". Bei gewerblicher Nutzung bitten wir um Kontaktaufnahme.

FOTO-KONTAKT

Stadtkommunikation Linz
Bärbel Wagner
Hauptplatz 1
4041 Linz

Tel+43 732 7070 1370
Fax: +43 732 7070 54 1370
E-Mail: baerbel.wagner@mag.linz.at

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at


Bei sämtlichen Inhalten handelt es sich um eine Kopie des Online-Archives der Presseaussendungen der Stadt Linz.   › Impressum