Suche

KOMMUNALES
Presseaussendung vom 05.10.2006

Positive Arbeitsmarktentwicklung in der Stadt Linz hält an

Die Arbeitsmarktdaten für Linz von Ende September 2006 zeigen neuerlich einen anhaltenden positiven Trend bei der Entwicklung der Arbeitslosenzahlen für die Landeshauptstadt. Gegenüber dem September des Vorjahres ist die Anzahl an Arbeitslosen um 23,3 Prozent  oder 912 Arbeitslose zurückgegangen. Somit gab es in Linz laut Arbeitsmarktdaten Ende September 3.005 arbeitslose Personen. Die hohen Rückgänge der Sommermonate konnten damit neuerlich übertroffen werden (August: -21,3 Prozent; Juli: -18,5 Prozent; Juni -18 Prozent).

Im Landeshauptstadt-Ranking nimmt Linz wie in den Vormonaten weiterhin mit Abstand den ersten Platz ein:

Landeshauptstadt

Entwicklung Arbeitslosenzahlen Ende Sept. 2006 im Vgl. zu Vorjahr in %

davon Frauen 

davon Männer 

Linz

 -23,3 %

 -20,3 %

 -25,8 %

Salzburg-Stadt

 -18,6 %

 -15,5 %

 -21,1 %

Klagenfurt

 -15,6 %

 -20,1 %

 -11,7 %

Graz

 -10,8 %

 -7,8 %

 -13,1 %

Bregenz

 -10,8 %

 -9,2 %

 12,3 %

Wien

 -8,8 %

 -9,6 %

 -8,3 %

Innsbruck

 -7,4 %

 -3,8 %

 -10,2 %

St. Pölten

 -2,5 %

 +5,1 %

 -9,1 %

Eisenstadt

 +4,8 %

 + 16,8%

 -5,3 %

Der Rückgang an Arbeitslosen in Oberösterreich gegenüber dem Vorjahresmonat betrug Ende September 17,3 Prozent  (-4.090 Personen).

Mehr Personen in Schulungen

Die gemäß Arbeitsmarktservice definierte Arbeitsmarktregion Linz wies im Vergleich zum September des Vorjahres um 20,1 Prozent mehr Personen in Schulungen auf. Dabei gab es bei den Frauen in Schulungen gegenüber dem Vorjahresmonat einen Anstieg von 26,9 Prozent und bei den Männern von 14,1 Prozent. Insgesamt waren Ende September 2006 313 Personen mehr in Schulungen als Ende September 2005.

Arbeitsmarktregion gemäß Arbeitsmarktservice

Entwicklung Personen in Schulungen Ende Sept. 2006 im Vergleich zum Vorjahr 

Entwicklung arbeitslose Jugendliche bis 24 Jahre Ende Sept. 2006 im Vergleich zum Vorjahr 

Linz 

+20,1 %

-24,1 %

Salzburg-Stadt 

+25,1 %

-18,5 %

Klagenfurt

+11,9 %

-27,2 %

Graz

+57,5 %

-10,4 %

Bregenz

+21,4 %

-9,4 %

Wien

+19,7 %

-11,3 %

Innsbruck

+15.0 %

-6,4 %

St. Pölten

+11,5 %

-9,0 %

Eisenstadt

+14,2 %

-2,9 %

Die dritte Spalte der Tabelle spiegelt den Rückgang an arbeitslosen Jugendlichen bis 24 Jahre Ende September im Vergleich zum Vorjahresmonat wider. Dabei nimmt die Arbeitsmarktregion Linz mit einem Rückgang von 24,1 Prozent hinter Klagenfurt Rang zwei ein. Oberösterreichweit beträgt der Rückgang 20,2 Prozent.

Stadtrat Johann Mayr sieht die anhaltende positive Entwicklung am Linzer Arbeitsmarkt als Ergebnis der zahlreichen Investitionen in optimale infra-strukturelle Rahmenbedingungen, des hohen Investitionsvolumens der Stadt Linz gemeinsam mit den städtischen Unternehmen (2006: 262 Millionen Euro) sowie der guten Arbeit der angesiedelten Unternehmen und deren MitarbeiterInnen.

Für Medienanfragen:
Christian Freimüller

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at


Bei sämtlichen Inhalten handelt es sich um eine Kopie des Online-Archives der Presseaussendungen der Stadt Linz.   › Impressum