Suche

KULTUR
Presseaussendung vom 27.10.2006

Tankstelle für Männer

Start der MÄNNERvortragsreihe am 30. Oktober

Die beliebte MÄNNERvortragsreihe der Katholischen Männerbewegung und der Volkshochschule Linz startet wieder am 30. Oktober. An vier Abenden - jeweils Montag um 19 Uhr - greifen hochrangige Referenten im Ursulinenhof zentrale Themen rund um die männliche Lebenswelt auf.

Die Vorträge:

"Typisch männlich - typisch weiblich": Der Münchener Psychologe und  Pädagoge Hartmut Kasten liefert am 30. Oktober Impulse, die traditionellen Geschlechterrollen zu durchschauen. Was ist dran an unseren Klischees von den Geschlechtern? Was bewirken die Gene und welchen Einfluss hat Erziehung? An diesem Abend kann der Elternbildungsgutschein des Landes Oberösterreich eingelöst werden.

Der Linzer Primar Werner Schöny spricht am 6. November über den "Männerblues". Während Depression früher vor allem als Frauenthema behandelt wurde, nimmt die Zahl der Männer, die darunter leiden, in den letzten Jahren immer mehr zu. Alkohol- oder Medikamentenkonsum sind ungeeignete Methoden, diese Krankheit "abzufangen". Langzeitarbeitslosigkeit, Frühpensionierung und familiäre Konflikte können zuletzt schwerwiegende Folgen einer zunächst harmlos scheinenden "Verstimmung" sein.

Einer besonderen Herausforderung an die soziale Rolle als Vater ist der Wiener Gesundheitspsychologe Harald Werneck auf der Spur. Auf dem Hintergrund der Statistik, dass in Österreich nahezu jede zweite geschlossene Ehe kein Bund fürs Leben ist, beleuchtet er am 13. November die Vaterrolle nach der Scheidung oder Trennung. Seit 2001 ist eine gemeinsame Obsorge der getrennt lebenden Eltern gesetzlich möglich. Wie kann diese gelebt werden? Auch an diesem Abend kann der Elternbildungsgutschein eingelöst werden.

Der Nürnberger Soziologe Martin Engelbrecht hat im Auftrag der Kirchen in Deutschland in einer Studie nachgefragt, "was Männern Sinn gibt".

Am 20. November wird er darüber sprechen, aus welchen spirituellen Quellen Männer schöpfen, wenn sie ihren Weg in Familie, Beruf und Gesellschaft gehen. In den traditionellen Kirchen finden sie dieses Fundament immer seltener.

Karten für den Vortrag sind um sieben Euro, ermäßigt 3,50 Euro erhältlich.

Kontakt:
Katholische Männerbewegung der Diözese Linz, Mag. Josef Lugmayr
Tel: +43 (0)732/7610-3461
Volkshochschule Linz Mag. Harald Wildfellner Tel: +43 (0)732/7070/4321

www.vhs.linz.at.

Für Medienanfragen:
Sabine Hörschläger

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1-5
4041 Linz

Tel: +43 732 7070 0
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at


Bei sämtlichen Inhalten handelt es sich um eine Kopie des Online-Archives der Presseaussendungen der Stadt Linz.   › Impressum